Tischtennis-Bezirksendrangliste der Damen und Herren - Oldendorf dominierte

Die 13-jährige Finja Hasters, die zur kommenden Saison von Union Meppen zur Spvg. Oldendorf wechselt, verpasste bei der Tischtennis-Bezirksendrangliste der Damen und Herren deutlich den Sprung auf das Siegertreppchen.

Spätestens nach fünf Durchgängen war für die Emsländerin alles gelaufen. Zu diesem Zeit hatte sie bereits vier relativ klare Niederlagen hinnehmen müssen, davon drei gegen künftige Klubkameradinnen. Demgegenüber stand lediglich ein 3:1-Sieg gegen Leonie Krone (SV Wissingen), der sie bei der Vorrangliste noch unterlegen war. 

Das Restprogramm gestaltete sich nur unwesentlich besser. Einen unnötigen Minuszähler kassierte sie gegen Sara Radu (Elsflether TB), für die es der einzige Tagessieg bleiben sollte. In zwei Einzeln fehlte das notwendige Quäntchen Glück, als sie im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte. Bei zwölf Starterinnen erreichte Finja Hasters in der Endabrechnung mit einer Gesamtbilanz von 4:7 Rang sieben. Turniersiegerin wurde Maren Henke vor Nina Shiiba und Gina Henschen (alle Spvg. Oldendorf).   

In den Herrenklasse - ohne emsländische Beteiligung - behauptete sich Felix Lingenau (TV Hude) trotz der Auftaktniederlage gegen seinen Klubkameraden Daniel Kleinert.