Nachwuchs ermittelte Tischtennis-Bezirksmeister - Joachimmeyer Dritte
Im Vorjahr gab es für das Emsland bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Nachwuchsklassen noch zwei Titel. Davon waren die Aktiven bei dem vom SF Oesede ausgerichteten Turnier diesmal meilenweit entfernt.

Männliche Jugend: Von den drei emsländischen Startern hatte nur David Janzen (SV Bawinkel) in der Gruppenphase eine Chance. Doch am Ende fehlte dem Bawinkeler das Quäntchen Glück. Bei drei punktgleichen Akteuren fehlte ihm ein einziger Satzgewinn. Tagessieger wurde der Titelverteidiger Lenard Budde (TuS Lutten).
Etwas besser lief es für die David Janzen und Jann Demuth (SV Bawinkel) im Doppel. Das Aus kam im Achtelfinale. 
Schüler A: Das emsländische Quartett war überfordert und scheiterte geschlossen bereits in den Gruppenspielen. Bezirksmeister wurde Luke Schönhoff (SV Wissingen). Im Doppel blieben Carlos Längert (TV Meppen) und Henning Wefers (SV Dalum) immerhin bis zum Achtelfinale im Wettbewerb.
Schülerinnen A: Die Laxtenerin Antonia Joachimmeyer, aktiv für die Spvg. Oldendorf, gab bis ins Halbfinale keinen Satz ab. Dann wurde sie von der späteren Siegerin Katja Schneider (Elsflether TB) mit 3:1 gestoppt.
Schüler B: Aus dem Dalumer Trio erreichte lediglich Sam Schönemann die Hauptrunde, wurde dann aber von Helmer Diddens (SV Nortmoor) aus dem Rennen geworfen. Turniersieger wurde Hendrik Hicken (SuS Rechtsupweg). 


Auf Rang drei: Die für die Spvg. Oldendorf startende Laxtenerin Antonia Joachimmeyer.
Foto: G. Bruns