Eine rundum gelungene Veranstaltung für alle Beteiligten war die 37. Auflage des traditionellen internationalen Tischtennis-Grenzvergleiches in Spelle.

Berichte vom Wochenende

 

Im Regionspokal Ems/Vechte lief es längst nicht für alle Kreisvertreter nach Wunsch.

 

 Nach ihrem Sieg bei der Tischtennis-Bezirksrangliste der Jugend feierte die für die Spvg. Oldendorf startende Meppenerin Finja Hasters mit dem Erfolg bei der Landesrangliste einen weiteren Triumph.

 

Der SC Spelle/Venhaus hat sich einmal mehr als Ausrichter einer Tischtennis-Großveranstaltung bewährt und sorgte bei der 37. Auflage des internationalen Grenzvergleiches in jeder Hinsicht für ein wohltuendes Ambiente, was auch von den niederländischen Gästen anerkannt wurde.

 

 

In den emsländischen Staffeln der 1. Tischtennis-Kreisklasse zeigten sich die Favoriten präsent.