In der 2. Tischtennis-Bezirksklasse sind zwei Clubs noch ohne Niederlage.

 

In der Tischtennis-Herrenkreisliga Emsland/Nord-Mitte macht sich im Titelkampf Langeweile breit.

 

Wie im Vorjahr blieb das Emsland bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften im Nachwuchsbereich ohne Sieg. Der letzte Titelgewinn datiert aus dem Jahre 2016.

 

Insgesamt 48 Starterinnen haben sich in Biberach um einen Platz für das Bundesranglistenturnier Ende November in Dillingen (Bayern) beworben. Aus dem Verband Niedersachsen waren zwei Athletinnen vertreten. Von diesen schaffte die Meppenerin Finja Hasters, die für die Spvg. Oldendorf aktiv ist, die Qualifikation für die Top 24.

Unter der Federführung von Gerd Koopmann war Eintracht Emmeln in dieser Saison Ausrichter der traditionellen Tischtennis-Meisterschaft der Stadt Haren. Dabei wurde die Teilnehmerzahl der Vorjahre klar übertroffen. Erstmals am Start waren auch Aktive des TuS Haren.    

 

Berichte vom Wochenende

Eines verbindet die vier emsländischen Clubs der 2. Tischtennis-Herrenbezirksklasse Süd: Alle starteten mit einem Misserfolg in die Saison. Mit dem ASC Wilsum stellt die Grafschaft Bentheim erwartungsgemäß den souveränen Spitzenreiter.